Arbeitskreis Zellertalbahn

Die Zellertalbahn wurde 1872 in Betrieb genommen. Jedoch wurde der Personenverkehr 1983 wieder eingestellt. Eine erste Reaktivierung des Personenverkehrs fand im Jahr 2001 statt mit touristischem Fokus. Leider mussten nach 16 Jahren die Fahrten aus Sicherheitsgründen eingestellt werden.

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Monheim und Langmeil, die mit ca. 28 Kilometern die Verbindung zwischen Worms und Kaiserslautern wieder herstellen soll. Diese Strecke führt durch das Zellertal, daher der Name Zellertalbahn. Die Förderrichtlinie NE-Bahnen wurde im Jahr 2016 vom Land Rheinland-Pfalz erlassen. Sie betrifft Bahnstrecken, die nicht von der Deutschen Bahn AG betrieben werden (NE-Bahnen) und ein wichtiger touristischer und auch struktur-politischer Faktor für die jeweiligen Regionen sind. Der Förderbescheid des Landes Rheinland-Pfalz wurde symbolträchtig in Zellertal (Ortsteil Harxheim) vom Wirtschaftsministerium an den Landrat des Donnersbergkreises übergeben. Hierbei wurde die strukturpolitische Bedeutung der Zellertalbahn hervorgehoben. Die Einbindung in den Rheinland-Pfalz-Takt ist ein Ziel, aber auch der Güterverkehr ist Bestandteil der Reaktivierung dieser Strecke.

Der geplante Starttermin für den Ausflugsverkehr soll 2022 sein. Daher sind vorbereitende Maßnahmen in der Zuständigkeit der Gemeinde Zellertal zu erledigen:

  • Grünpflegerische Maßnahmen
  • Schaffung notwendige Infrastruktur am Bahnhaltepunkt
  • Baulich vorbereitende Maßnahmen
  • Erstellung Angebotskonzept für ankommende Gäste
  • Medienkonzept zur digitalen Vernetzung der Webpräsenz und lokaler Angebote
Foto: Christian Lauer