Liebe Zellertaler Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Tu, was du kannst, mit dem, was du hast, wo du auch bist.
(Theodore Roosevelt)

Ein weiteres turbulentes Corona-Jahr geht zu Ende und die Weihnachtszeit lädt uns nun besonders ein, uns auf das Wesentliche zu besinnen.
Auch in diesem Jahr wird es ein Weihnachten „wie vorher“ nur bedingt geben. Wir alle beobachten die Entwicklungen mit großer Anspannung und stecken fest – zwischen dem Heute und dem Morgen. Wird es wieder ein Weihnachtsfest der Gegensätze? Schwierige Zeiten – und doch Hoffnung! Kontaktbeschränkungen – und doch Verbundenheit! Ein anderes Weihnachten – und doch immer noch das Fest der Liebe.

Trotz der besonderen Umstände konnten wir in unserer Gemeinde gemeinsam einiges bewegen (Auswahl):

Im Ortsteil Harxheim gab es im Vorgriff auf die Reaktivierung der Zellertalbahn in 2023 neben einer Machbarkeitsstudie zahlreiche vorbereitende Aktivitäten rund um den Bahnhaltepunkt. Erfreulicherweise konnte der Spielplatz an der Pommernstraße mit Spendengeldern um zwei neue Spielgeräte erweitert werden.
Mit dem Schlagwort „mehr Qualität“ wurde in unser Kindertagesstätte dieses Jahr das Gute-Kita-Gesetz RLP umgesetzt. Die Grundlagen dazu wurden durch den Ausbau der Personalsituation, div. Qualifikationsmaßnahmen und eine geänderte Organisation geschaffen. Die engagierte Leistung des Kita-Teams unter neuer Leitung wurde ergänzt durch eine aktualisierte moderne Außendarstellung.
Der Arbeitskreis Niefernheim verkaufte auch in dieser Vorweihnachtszeit wieder Tannenbäume an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die im Vorgarten aufgestellt und mit Lichtern versehen wurden und lassen somit „Niefernheim erleuchten“.
In Zell konnte das Projekt „Golsenscheune“ (Sanierung Außenwand und Fassadenanstrich) erfolgreich ausgeführt werden. Die Stützmauer unterhalb des Spielplatzes, die dem Druck des Berges etwas nachgegeben hat, wurde saniert, so dass der Spielplatz bald wieder hergestellt werden kann.

Ein stetig wachsender Datenverkehr durch immer komplexere und datenintensivere Anwendungen lässt die Nachfrage nach einer Glasfaseranbindung auch in unserer Gemeinde wachsen. Der Ausschuss „Digitales Zellertal“ hat in diesem Jahr mit seiner Haustüraktion in den Ortsteilen die anstehende Glasfaserversorgung vorbereitet. In 2022 wird das Thema in unserer Verbandsgemeinde dann ordentlich Fahrt aufnehmen.

„Die kleinen Dinge des Alltags erleichtern“ die beiden Gemeindeschwesternplus, Eva Müller und Tonia Loureiro:
Sie geben betagten Bürgerinnen und Bürgern Hilfen, wie sie den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Unser Gemeindearbeiter hat – neben den besonders zu erwähnenden helfenden Händen der Mauerspechte Harxheim, des Arbeitskreises – Niefernheim und des Rentnertrupps – Zell – eine Teilzeit-Verstärkung bekommen, um die vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde wahrnehmen zu können.

Auch in diesem Jahr möchten wir uns wieder ganz besonders bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern bedanken, die sich ehrenamtlich für unsere Ortsgemeinde eingesetzt haben. Mit eurem großartigen und bürgerschaftlichen Engagement unterstützt ihr unsere Gemeinde ungemein.

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch
ins neue Jahr 2022!!
Geben Sie gut auf sich acht und bleiben Sie gesund!

Für den Gemeinderat und die Ortsbeiräte im Zellertal

Ortsbürgermeister
Zellertal
Christian Lauer
Ortsvorsteherin
Harxheim
Sonja Stoll-Merkel
Ortsvorsteher
Niefernheim
Elmar Schüttler
Ortsvorsteherin
Zell
Astrid Siegel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.